Einlagen bei Schmerzen

Im Alltag voll aktiv sein


movecontrol® pain
Wirksam. Mit jedem Schritt.

Gemeinsam in Bewegung bleiben


movecontrol® pain
Wirksam. Mit jedem Schritt.

Ganz entspannt durchs Leben gehen


movecontrol® pain
Wirksam. Mit jedem Schritt.

Welche orthopädischen Beschwerden können im Alltag auftreten?

Machen Ihnen Fußschmerzen zu schaffen?


Häufige Diagnosen bei Fußschmerzen im Alltag sind z. B.:

  • Fersensporn/Plantarfasziitis
  • Spreizfuß
  • Hallux Valgus (auch Ballenzeh)
  • Metatarsalgie

Individuell angepasste movecontrol® pain Einlagen können dabei helfen, Ihre Schmerzen zu lindern.

Machen Ihnen Knieschmerzen zu schaffen?


Häufige Diagnosen bei Knieschmerzen im Alltag sind z. B.:

  • Mediale Knieschmerzen (Innenseite) durch Arthrose oder Meniskusverletzung
  • Laterale Knieschmerzen (Außenseite) durch Arthrose oder Meniskusverletzung

Individuell angepasste movecontrol® pain Einlagen können dabei helfen, Ihre Schmerzen zu lindern.

Machen Ihnen Hüftschmerzen zu schaffen?


Häufige Diagnosen bei Hüftschmerzen im Alltag sind z. B.:

  • Hüftgelenksarthrose (Hüftarthrose)
  • Blockade im Iliosakralgelenk (ISG-Syndrom)

Individuell angepasste movecontrol® pain Einlagen können dabei helfen, Ihre Schmerzen zu lindern.

Machen Ihnen Rückenschmerzen zu schaffen?


Eine häufige Diagnose bei Rückenschmerzen im Alltag ist das LWS-Syndrom (Hexenschuss).

Individuell angepasste movecontrol® pain Einlagen können dabei helfen, Ihre Schmerzen zu lindern.

Wann können movecontrol® pain Einlagen helfen?

Hallux Valgus

Hallux Rigidus

Metatarsalgie

Fersensporn

Plantarfasziitis

Laterale Bänderruptur

Medialer Knieschmerz

Lateraler Knieschmerz

Hüftgelenk / Wirbelsäule

Hallux Valgus

Fehlstellung der Großzehe


Eine muskulär aktivierende Einlagenversorgung in Kombination mit dem richtigen Schuhwerk für den Hallux Valgus sorgt für nachhaltige Linderung der Beschwerden und kann sogar zur Rückbildung der Zehenschiefstellung beitragen.

Hallux Rigidus

Arthrose des Großzehengrundgelenks


Die Kombination aus flexiblem Kern und Carbonversteifung am Großzehengrundgelenk sorgt für eine optimale Belastungsreduktion im schmerzhaften Gelenk.

Metatarsalgie

Schmerzen im Vorfuß


Der brennende Schmerz in der Mitte des Fußballens wird mit einer individuellen Entlastung und Polsterung reduziert.

Fersensporn

Schmerzen beim Auftreten


Der schmerzende Fersensporn wird am Besten nachhaltig mit einer auf den individuellen Schmerzpunkt positionierten Weichbettung versorgt.

Plantarfasziitis

Schmerzhafte Fußsohle


Die schmerzende Plantarsehne benötigt einerseits Unterstützung, andererseits Weichpolsterung. Dies wird optimal gefördert durch unsere Kombination aus flexiblem Kern zur Stütze und Polsterung entlang des schmerzhaften Sehnenverlaufs.

Laterale Bänderruptur

Riss des Außenbandes


Gerade alte Sportverletzungen mit Außenbandan- und -abriss (Supinationstrauma) verursachen auch im Alltag langfristig Probleme und Instabilitäten. Optimal wird einem erneuten Umknicken vorgebeugt, indem der Fuß auf der Außenseite entsprechend Unterstützung erhält.

Medialer Knieschmerz

Beschwerden auf der Knie-Innenseite


Knieschmerzen auf der Knie-Innenseite treten häufig bei O-Beinen auf, sind jedoch sehr komplex in der Entstehung und noch komplexer in der Behandlung. Eine nachhaltige Versorgung mit sensomotorischen Einlagen-Elementen kann hier die beste Linderung erreichen.

Lateraler Knieschmerz

Beschwerden an der Knie-Außenseite


Knieschmerzen auf der Knie-Außenseite treten häufig bei X-Beinen auf, sind jedoch sehr komplex in der Entstehung und noch komplexer in der Behandlung. Eine nachhaltige Versorgung mit sensomotorischen Einlagen-Elementen kann hier die beste Linderung erreichen. 

Schmerzen im Hüftgelenk oder an der Wirbelsäule

Muskelaktivierend und dämpfend


Kombiniert mit der richtigen funktionellen Unterstützung bzw. Aktivierung der Fußmuskulatur und einem Fersenpolster zur optimalen Dämpfung der Gelenke, reduzieren Einlagen nachhaltig Beschwerden in Hüftgelenk und Wirbelsäule.

Individuelle Beratung bei
Ihrem movecontrol®-Partner vor Ort

    Entlasten, stützen, korrigieren

    Ein innovativer Material- und Polstermix macht movecontrol®-Einlagen bei Schmerzen im Alltag so wirkungsvoll

    Hygienischer Textilbezug

    Weichpolsterung

    Dauerelastischer Spezialdämpfungsschaum

    Mittelfußstabilisierung

    Experten über movecontrol® pain

    Mit den movecontrol® pain Einlagen können pathologische Bewegungsmuster, die zu Fuß-, Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen führen, aufgelöst werden. Schmerzen können so verringert und kostspielige Operationen oft vermieden werden.

    Dr. med. Holger Jahn - Facharzt für Orthopädie

    Wollen Sie als Orthopädieschuhtechnik-Betrieb oder
    Sanitätshaus IETEC®-Partner werden?

    Jetzt IETEC®-Partner werden

    FAQ – Häufig gestellte Fragen

    Das sollten Sie über Einlagen bei Schmerzen wissen

    Welche Einlagen helfen bei Schmerzen?

    Individuell angepasste movecontrol® pain Einlagen können, je nach Krankheitsbild/Diagnose, Ihre Beschwerden lindern. Vereinbaren Sie hierzu am besten einen Termin für eine individuelle Analyse bei einem ausgebildeten Spezialisten aus einem unserer movecontrol®-Partnerbetriebe.

    Wie lange dauert es, bis Einlagen helfen?

    Dies ist individuell unterschiedlich und abhängig von der Person, dem Aktivitätsgrad und vom jeweiligen Schmerzbild sowie einem eventuell chronischen Verlauf. Bei Hallux Rigidus tritt beispielsweise ein sofortiger Entlastungseffekt durch Bewegungseinschränkung des Großzehengrundgelenkes mit movecontrol® pain Einlagen auf. Bei komplizierterer Indikation, wie z. B. einer Achillessehnenentzündung oder Fersensporn, kann es mitunter 6-8 Wochen bis zum Wirkungseintritt dauern.

    Helfen Einlagen bei Hüft- oder Fersenschmerzen?

    Häufige Diagnosen bei Hüftschmerzen, die im alltäglichen Leben auftreten, sind die Hüftgelenksarthrose (Hüftarthrose) oder eine Blockade im Iliosakralgelenk (ISG-Syndrom). Individuell angepasste movecontrol® pain Einlagen können Ihre Beschwerden lindern. Auch Schmerzen durch Fersensporn/Plantarfasziitis lassen sich durch eine Einlagenversorgung reduzieren.

    Ich trage oft Hausschuhe und Sandalen, gibt es hierfür auch eine Möglichkeit Einlagen zu integrieren?

    Ja, es gibt Hausschuhe und Sandalen, die ein herausnehmbares Fußbett haben und somit für eine Einlagenversorgung geeignet sind.

    Bei welchen orthopädischen Problemen helfen Einlagen?

    Bei diesen Beschwerdebildern und Diagnosen kann eine individuell angefertigte orthopädische Einlage helfen: Fersensporn/Plantarfasziitis, Spreizfuß, Hallux Valgus (auch Ballenzeh genannt), Metatarsalgie, mediale und laterale Knieschmerzen durch Arthrose oder Meniskusverletzung, Hüftgelenksarthrose (Hüftarthrose), Blockade im Iliosakralgelenk (ISG-Syndrom), LWS-Syndrom (Hexenschuss).